Donnerstag, 19. Mai 2016

5 Dinge, auf die ich mich diesen Sommer freue

Huch, na das war ja eine lange Blogpause! Vier Wochen war es hier still, dafür tobte aber unser echtes Leben um so mehr. Wir haben den 10. Geburtstag unseren Sohnes gefeiert und den 75. meines Papas. Wir haben die ersten warmen Tage in unserem Garten genossen und kleine Ausflüge mit der Familie unternommen. Uns den Kopf zerbrochen, welche Schule für unseren Großen nach den Sommerferien wohl die richtige ist. Und ich habe mir mal wieder über Sinn und Zweck des Bloggens so meine Gedanken gemacht. Einer plötzlichen Eingebung folgend, habe ich mir dann noch vorgenommen, bis auf weiteres auf Hormone in Form von Spirale oder Pille zu verzichten. Wie es dazu kam und wie es jetzt verhütungstechnisch weitergeht, berichte ich ein anderes Mal. Jetzt kommen erstmal 5 grandiose Dinge, auf die ich mich diesen Sommer richtig freue!

1. Freundinnen-Kurztrip nach Kopenhagen


Unser Städte-Trip nach Kopenhagen war eigentlich schon für letztes Jahr geplant, aber zwei Männer, vier Kinder und gefühlte 1000 Termine wollen unter einen Hut gebracht werden. Jetzt hat es aber geklappt! Endlich! Zum Start der Sommerferien düsen wir in die tolle dänische Stadt und wollen einfach nur quatschen, gucken, essen und die Zeit genießen. Die Zugtickets sind gebucht und unsere Unterkunft in einer süßen Wohnung mit Balkon mitten im schönen Nørrebro steht auch. Hach, ich freu mich!


2. Einfach mal nichts tun und die Füße hochlegen


Ich freue mich riesig aufs süße Nichtstun! Früher kam bei mir immer leichte Panik auf, wenn die Sommerferien vor der Tür standen. 6 Wochen Ferien mit zwei Jungs, die erfahrungsgemäß mindestens 2, eher 3 Wochen brauchen, um sich aufeinander einzugrooven. In Kombination mit meiner Selbstständigkeit ist das oft anstrengend, aber dafür müssen wir nicht mehr für Tests lernen, der Hausaufgaben-Stress verschwindet und der Wecker wird in eine dunkle Ecke verbannt.

3. Ein Hochbeet für unseren Garten
   

Lange im Kopf geplant und demnächst soll es endlich mit dem Projekt Hochbeet losgehen. Wir sind alle schon ganz heiß drauf, Salat, Kohlrabi, Gurken, Tomaten & Co. aus unserem eigenen Anbau zu ernten und zu essen. 

4. Mit dem Liebsten zum Massive Attack-Konzert nach Berlin

Mit Anfang 20, in meiner leicht melancholisch angehauchten Phase, hörte ich Massive Attack in meinem WG-Zimmer in Hannover rauf und runter. Zum Konzert habe ich es damals leider nicht geschafft, obwohl sie sogar in einem Club im gleichen Stadtteil bei mir um die Ecke aufgetreten sind. Jetzt, gut 20 Jahre später, hole ich das nach. Meinen Mann schleppe ich einfach mit und dann sehen wir uns in der wunderschönen Zitadelle in Spandau das Konzert an.  


5. Endlich wieder in den Sonnenaufgang tanzen


Mindestens ein Mal im Jahr gibt es für meine Freundin und frühere WG-Mitbewohnerin und mich einen Pflichttermin: Wir fahren auf ein Festival und tanzen zu elektronischer Musik in den Sonnenaufgang (wenn wir nicht vorher totmüde in unser Zelt fallen). Im letzten Jahr hat das super geklappt und wir möchten es diesen Sommer unbedingt wiederholen.


Kommentare on "5 Dinge, auf die ich mich diesen Sommer freue"
  1. Na das wird bestimmt ein klasse Sommer.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß und vielleicht schaffen wir es ja mal wieder und treffen uns zu einem kleinen feinen Bloggertreffen mit der lieben Steffi. Ich erinnere mich gerne daran zurück.
    Grüße aus Ochtrup, Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Eva,
      ja, das wäre klasse! Ist ja schon wieder ein Weilchen her... :-) Liebe Grüße, Viola

      Löschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature