Mittwoch, 21. Oktober 2015

{Smoothie-Liebe}: Grüne Power für den Herbst

Macht sich bei Euch auch schon ein erstes fieses Kratzen im Hals bemerkbar oder läuft Eure Nase? Dann habe ich heute den perfekten Smoothie für Euch, mit dem Ihr den Viren mal ordentlich in den Hintern treten könnt. Und der Power-Up-Smoothie mit Bananen, Orangen, Avocado und Grünkohl schmeckt richtig super. Ich habe ja die ganz blöde Angewohnheit mir erst dann die Vitamine reinzupfeifen, wenn es schon fast zu spät ist. Nachdem ich die letzten Tage ziemlich schlapp war, habe ich heute jede Menge Grünzeug eingekauft. 


Ich bin bei diesen ganzen Hypes, die in der Bloggerlandschaft ihre Kreise ziehen, grundsätzlich erstmal skeptisch. Probieren ist deshalb meine Devise. Und oft war ich nach diversen Einkäufen ziemlich ernüchtert: Die viel gepriesenen Goji-Beeren hatten einen leicht muffigen Geschmack, der mich ziemlich an Pferdestall erinnert hat. Die ungeschälten Hanf-Samen konnte ich mir aus den Zähnen rauspulen und bei Chia-Pudding (Chia-Samen mit Mandel- oder Kokosmilch) muss ich immer und immer wieder an Froschlaich denken...buaaah!!

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie lange ich letztes Jahr mit mir gehadert habe, bis der frische Grünkohl aus der Bio-Kiste endlich in meinem Mixer gelandet ist. Vom Ergebnis war ich dann aber so begeistert, dass der hippe Kale, auf den die Amis nach wie vor so verrückt sind, in meinem Power-Up-Smoothie gelandet ist! Wenn Euch schon alleine der Gedanke an Grünkohl und Avocado in flüssiger Form anekelt: Von diesen Zutaten schmeckt Ihr wirklich überhaupt gar nichts. Versprochen! Was bleibt ist die knallgrüne Farbe. Und auch daran gewöhnt man sich schnell.



Power-Up-Smoothie (1 großes Glas)

1 Banane
Saft von 3 Orangen
1 halbe (kleine) Avocado
2 Hände frischen Grünkohl, gewaschen und ohne Strunk

Alle Zutaten in einem Blender mixen, bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben. Tipp: Ein Hochleistungsmixer ist hier von Vorteil, damit Euch die Grünkohlfasern nicht zwischen den Zähnen hängen.

Wenn es keinen frischen Grünkohl gibt, nehme ich als Alternative total gerne Feldsalat oder Spinat, wenn gar nichts Frisches im Haus ist auch mal Gerstengraspulver. Viel Spaß beim Ausprobieren und bleibt gesund!

1 Kommentar on "{Smoothie-Liebe}: Grüne Power für den Herbst"

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature