Samstag, 14. März 2015

Samstagstee und ein Herz im Himmel

Meinen Samstagskaffee habe ich heute zwar schon intus, aber wegen meines kratzenden Halses muss ich leider härtere Geschütze auffahren. Die Kombination aus Zitrone, Ingwer und Honig soll ja der Bazillen-Killer schlechthin sein, wenn ich einen Blick auf Instagram und diverse Blogs werfe. Also habe ich eine halbe Zitrone ausgedrückt, ein daumengroßes Stück Ingwer geschält, in Scheiben geschnitten und das Ganze mit heißem, nicht kochendem Wasser übergossen. Zum Schluss einen Esslöffel Honig dazu geben und die Erkältung macht vielleicht doch noch einen Bogen um mich.



Seit einigen Wochen freue ich mich wieder richtig aufs Wochenende. Dann haben nämlich die Hausaufgaben und die Klassenarbeiten unseres Großen endlich Pause. Und nachdem ich viele, viele Jahre darauf gewartet habe, dass unsere Jungs am Samstagmorgen einigermaßen friedlich zusammen spielen, damit ich nicht um 7.30 Uhr aufstehen muss, ist es jetzt endlich soweit. Ich hoffe, diese angenehme Phase hält noch ein bisschen länger an. Phase zwei wäre dann, dass die beiden bis 9 Uhr schlafen. Aber so weit sind wir noch nicht.


Seit langem schicke ich heute ein In-Heaven-Foto zur Raumfee. Auch wenn der Anlass sehr traurig ist, macht dieses Foto doch so viel Hoffnung. Ich war letzte Woche auf der Beerdigung meiner Patentante, die an Brustkrebs gestorben ist. Unser Kontakt ging über das Treffen zwei Mal im Jahr auf den Geburtstagen meiner Eltern nicht hinaus, dennoch war sie meine Patentante und die beste Freundin meiner Mutter. Wenn ich an sie denke, fallen mir komischerweise nur Ereignisse aus meiner Kindheit ein. Wie wir in ihrem alten Käfer, der immer nach Zigarettenqualm gestunken hat, durch die Gegend gefahren sind. Oder wie ich sie immer kurz nach der Ankuft bei meiner Mutter gefragt habe, wann sie denn eigentlich wieder nach Hause fahre. Das war nie böse gemeint, aber ich saß immer gerne dabei und hörte zu, wenn die beiden Frauen bei uns im Wohnzimmer gequatscht und Tee getrunken haben. 
Meine Patentante wurde in einem wunderschönen Friedwald direkt an einem kleinen Teich beerdigt. Diese Ruhe und der Frieden, der von diesem wunderschönen Platz ausging war unbeschreiblich. Bei den Worten des Pastors brachen an diesem frischen und bedeckten Tag, immer mal wieder Sonnenstrahlen durch die dicken Wolken. Mir war es unangenehm nach der Beerdigung mein Handy zu zücken, um das Holzkreuz an dem kleinen Teich zu fotografieren. Aber ich habe noch einmal kurz diesen aufgewühlten Himmel fest gehalten, bevor wir ins Auto gestiegen sind. Das strahlende und von Sonne erleuchtete Herz im Himmel habe ich erst später entdeckt. Schöner, kann ein letzter Gruß nicht sein...

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende mit Euren Lieben!
Kommentare on "Samstagstee und ein Herz im Himmel"
  1. oh wie schön das Herz :)
    herzliche Grüße Denise

    AntwortenLöschen
  2. Und irgendwann kriegst du sie dann gar nicht mehr aus dem Bett. ;-) Das ist dann Phase 3. Phase 4 (in der befinde ich mich), da sind sie dann ausgezogen. Jedenfalls wünsche ich dir gute Besserung. Der Tee hilft bestimmt. glg Regula

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir ist Phase 3 in vollem Gange. In der kann man auch froh sein, wenn man sie hin und wieder zusehen bekommt...
    Dein Herz gefällt mir sehr gut. Ist toll getroffen....
    lg Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. ... Phase eins wäre schon toll ;-) Der Große steht hier immer um 6(!) Uhr auf und macht so lange Randale, bis alle wach sind. Grrrrr. Jetzt dürfen sich die Jungs mit dem Herrn Vater auf dem Indoorspielplatz austoben. Und es ist absolut herrlich hier mit Zeit zum Herumtrödeln, Lesen und in Ruhe Kaffee trinken. Obwohl so eine heiße Zitrone mit Honig und Ingwer jetzt auch sehr verlockend wäre! Bei dem Foto mit dem letzten Gruß aus dem Himmel muss ich ganz schön schlucken. Abschied nehmen, ist gerade ein großes Thema für mich und allgegenwärtig. Was das Leben aber auch umso lebenswerter macht und viele Ärgernisse geradezu lächerlich erscheinen lässt. Wünsch dir noch ein gemütliches Wochenende und einen Sonntagmorgen mit lang schlafenden, entspannten Kindern. Mir übrigens auch. ;-)) ...liebste Grüße, von Meike

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Anti-Erkältungstipp! Werde ich gleich mal ausprobieren, hab auch ein wenig Halskratzen! - zu dem Himmelbild: Ich finde es sehr schön und gar nicht schlimm, wenn man in einer solchen Situation das Handy zückt, gehört eben zur heutigen Zeit dazu. Alles Liebe Kathrin*

    AntwortenLöschen
  6. Schön geschrieben... (Na, und erst die Fotos :-) !!!) Und ein tolles Wolkenherz - is' schon manchmal ganz schön irre alles, 'ne...?!

    Viele liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature