Mittwoch, 20. August 2014

{Unterwegs mit Kindern}: Im Park der Sinne

 

Gerade in den Ferien bin ich immer wieder auf der Suche nach kleinen Ausflügen, die im Idealfall nichts oder nur wenig kosten. Der Zoo in Hannover oder Ausflüge in kleinere Freizeitparks sind für die Kinder zwar ein Highlight, für einen spontanen Ausflug aber leider viel zu teuer oder zu weit entfernt. Und auch die Kindertheater und Bühnen machen in den großen Ferien meistens ihre Sommerpause. 

Ein tolles Ausflugsziel für alle, die in der Nähe von Hannover wohnen oder einen Ausflug in die niedersächsische Landeshauptstadt planen, ist der Park der Sinne in Laatzen. Einst als Projekt im Rahmen der EXPO 2000 entstanden, können dort auch heute noch Kinder mit ihren Eltern an verschiedenen Stationen die fünf Sinne Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken und Riechen entdecken.

Bevor unsere Jungs sich auf Entdeckungstour begaben, musste erst dieser äußerst interessante Baumstamm erforscht werden. 




Ein Highlight des Parks, das auch schon aus der Ferne sehr beeindruckend aussieht, ist das begehbare Insektenauge, das im Tal der Schmetterlinge steht. Wenn man sich in die Augenkörper hineinstellt, sieht man die Welt aus Insektenaugen.



Im Echo-Garten wird mit mehreren Objekten der Hörsinn angesprochen. An diesem Klangbalken aus Stein können mit dem Hammer verschiedene Töne erzeugt werden.




Die Jungs, wie auch die meisten anderen Kinder an diesem Tag, fanden die Wasserspiele am spannendsten. Leider war der Boden so glitschig, dass vor allem kleinere Kinder ausgerutscht sind. Wechselklamotten sind deshalb unbedingt zu empfehlen!



Der Park der Sinne ist aber nicht nur für Kinder toll, auch Eltern können in dem weitläufigen und wunderschön angelegten Park einiges entdecken. Ich konnte mich an dem Blütenmeer in einer meiner Lieblingsfarben jedenfalls nicht satt sehen.




In dem Park gab es noch so viel mehr zu entdecken wie den Summstein, den steinigen Weg, Kletterstiege, Steinpendel und Farbscheiben. Für einen kleinen Ausflug ist der Park der Sinne sehr zu empfehlen.

Einen Plan mit den einzelnen Stationen im Park der Sinne findet Ihr HIER. Der Park ist täglich ab 8 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. In einem kleinen Café gibt es Eis und anderen Kleinigkeiten und eine Toilette. An dem Café bekommt Ihr auch einen Übersichtsplan für den Park. Das Café ist von Ostermontag bis Oktober täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Tipps für die Anfahrt findet Ihr HIER.


Kommentare on "{Unterwegs mit Kindern}: Im Park der Sinne "
  1. Die Kindertheater sind ja ab September wieder in Betrieb:) Vielleicht habt ihr ja Lust mal vorbeizuschauen. Am 13. September ist Sommerfest im Kindertheaterhaus in Vahrenwald. Der Park der Sinne ist aber auch toll. Jetzt wünsche ich Euch erstmal eine schöne, nicht zu kalte Zeit auf Fünen.
    Herzliche Grüße, martina

    AntwortenLöschen
  2. ... sieht nach einem tollen Ausflug aus! Wir wollen demnächst zum Barfußpark Egestorf. Liegt für uns auf halbem Weg nach Hannover... aber wenn ich mir deine schönen Fotos zu ansehe, fahren wir wohl lieber noch ein Stück weiter, nach Laazen! Vielen Dank für den super Tipp... die allerliebsten Grüße für dich... ♥ von Meike

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich toll an! So oft wollte ich schon in den Zoo in Hannover, weil der ja so toll sein soll. Aber von dem Eintritt da kann ich ja einen halben Familienurlaub bezahlen... Aber der Park sieht ja ganz nach einem entspannten Tag aus und deine Blumenfotos sind ein wahrer Augenschmaus!
    Schön!
    Nur das Insektenauge finde ich irgendwie gruselig. Da muss ich mir immer das entsprechende Insekt dazu vorstellen...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature