Mittwoch, 11. Juni 2014

Ein Sommertag

Die freien Tage über Pfingsten hatte ich mir eigentlich vorgenommen, meine Familie einzupacken und irgendwo hin zu fahren. Der Harz war eine Option, vielleicht an einen See. Als ich von den grandiosen Wetteraussichten erfuhr, habe ich die Planung wieder über den Haufen geworfen. Bei 30 Grad mit zwei Jungs durch die Botanik rennen? Ach, nee... Wir entschieden uns für einen Kurzurlaub in unserem Garten und der hatte alles zu bieten, was kleine und große Jungen und uns Eltern glücklich macht.


Dass der Kleine hier liegt und chillt, ist natürlich ein Trugschluss. Obwohl es auf der Gartenbank extrem gemütlich war, lockte ihn ziemlich schnell der Ruf des Planschbeckens. Der Große, nur noch mit Taucherbrille unterwegs, zog seine Bahnen und tauchte nach Ringen.


Das eigentliche Highlight für uns war der wunderschöne Sommerabend. Ganz entspannt mit kalten Getränken und einem vollem Bauch vom Grillen, haben mein Mann und ich mal wieder amüsiert festgestellt, wie verrückt unsere Kinder nach Feuer sind. Wie hypnotisiert starten sie in die Flammen und passten auf, dass das Feuer ja nicht aus geht. Großes Kinderglück. Ganz spontan haben wir noch unser kleines Zelt aufgebaut, in das zum Glück nur drei Personen passen. Ich habe den anderen gaaaanz großzügig den Vortritt gelassen. Ich wünsche mir für dieses Jahr noch viele solcher Sommertage...



Kommentare on "Ein Sommertag"
  1. Ach ja... ich auch! Es kann den ganzen Sommer so sein bitte!
    Unsere Feuerschale müssen wir auch mal wieder rausholen. Das bringt unsere Jungs auch ziemlich zuverlässig zur Ruhe :-)

    AntwortenLöschen
  2. Na, das hört sich ja super an! BEsonders die Schlaflösung ;-) !

    Viele liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature