Montag, 6. Januar 2014

Rückblick auf mein Bücherjahr 2013



Einer meiner wichtigsten Vorsätze im letzten Jahr war, mehr zu lesen. Und zwar mindestens ein Buch pro Monat und damit meine ich nicht nur das Blättern und Lesen in Zeitschriften und Magazinen. Ein Jahr später werfe ich nun einen Blick zurück und schaue, ob ich das tatsächlich geschafft habe.

*
1. Der Hund, die Krähe, das Om... und ich! Mein Yoga-Tagebuch, Susanne Fröhlich
2. Er ist wieder da, Timur Vermes
3. Tschick, Wolfgang Herrndorf
4. In Plüschgewittern, Wolfgang Herrndorf
5. Das große Los: Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr, Meike Winnemuth
6. Anständig Essen: Ein Selbstversuch, Karen Duve
7. Gute Geister, Kathryn Stockett
8. Ruhm, Daniel Kehlmann
9. Abgeschnitten, Sebastian Fitzek/ Michael Tsokos
10. Das Schicksal ist ein mieser Verräter, John Green
11. The Science of Yoga: Was es verspricht - und was es kann, William J. Broad
12. Der Seelenbrecher, Sebastian Fitzek
13. Das Spiel des Engels, Carlos Ruiz Zafón


Am besten hat mir im Rückblick Das große Los von Meike Winnemuth gefallen, bei den Romanen lag Das Schicksal ist ein mieser Verräter ganz weit vorne. Nachhaltig beeindruckt hat mich Anständig essen von Karen Duve. Als ich mir das Buch ausgeliehen hatte, gab mir die nette Dame aus der Bücherei folgendes mit auf den Weg: "Wenn Sie das Buch zurückbringen, zeige ich Ihnen wo die vegetarischen Kochbücher stehen." Sie hatte so recht. 

Dazu kamen dann noch jede Menge Bücher, die wir abends im Bett unseren Jungs vorgelesen haben. Die Liste zeige ich Euch ein anderes Mal. 

In diesem Jahr wird das Vorhaben, jeden Monat ein Buch zu lesen, weiter geführt. Aktuell liegt Das Glücksprojekt: Wie ich (fast) alles versucht habe, der glücklichste Mensch der Welt zu werden von  Alexandra Reinwarth neben meinem Bett. Das Buch ist der Knüller: So unglaublich lustig geschrieben, dass ich fast schon bei der Autorin anrufen möchte, um zu Fragen, ob sie eine verschollene Zwillingsschwester hat. In dem Buch finde ich mich und meine Macken sehr wieder. Wenn Ihr ein locker-leichtes Buch für den Jahresbeginn sucht, ist es meiner Meinung nach genau das Richtige.

Welches waren Eure Lieblingsbücher im vergangenen Jahr? Habt Ihr Tipps für mich?

* Ein Hinweis für Euch: Die Büchertitel sind mit meinem Affiliateprogramm bei Amazon verlinkt. Wenn Ihr darüber die Bücher kaufen solltet, bekomme ich einen klitzekleinen Prozentsatz in Form eines Gutscheins. Davon werden dann neue Bücher für unsere Familie gekauft. Bei der Bestellung läuft für Euch aber alles wie gehabt.
Kommentare on "Rückblick auf mein Bücherjahr 2013"
  1. Ah, Büchertipps! Das passt ja :-)
    Mein Lieblingsbuch - habe ich vielleicht schon mal erwähnt - ist "Ich und die Anderen" von Matt Ruff. Der Titel hört sich öde an, aber die Geschichte ist großartig!

    LIebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die ersten beiden Bändeder Jahrhunderttrilogie von Ken Follett gelesen und war sehr begeistert

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bücherliste klingt wirklich interessant. Und nun hast du mich richti neugierig auf "Das Glücksprojekt" gemacht.
    Schöne Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine interessente Buchliste! Bin ja immer auf der Suche nach neuen Büchern :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature