Sonntag, 16. Juni 2013

Camping Küche: Rezepte für den Outdoor-Sommer

Ich war in meinem Leben noch nicht besonders oft campen, aber ich kann mich genau daran erinnern, dass das improvisierte Essen immer besonders lecker war. Erschöpft von einem langen Tag am Strand, den Sand noch auf der klebrigen Sonnenmilch-Haut, wild gackernd mit Freundinnen und voller romantischer Erwartungen auf den lauen Sommerabend, haben wir uns auf einem sehr wackeligen Gaskocher Ravioli zubereitet. Dazu gab's lauwarmen Sekt aus dem Plastikbecher. Ein unvergessliches Festmahl...immerhin schon 20 Jahre her.


Dass man aus einem Kochtopf weit mehr zaubern kann als Ravioli & Co zeigt das Kochbuch Camping Küche aus dem Dr. Oetker Verlag, das ich Euch pünktlich zum Start in die Urlaubssaison vorstellen möchte und das mir von Blogg dein Buch (unten mehr dazu) zur Verfügung gestellt wurde. 
In dem Buch findet Ihr rund 60 Gerichte, die sich tatsächlich in nur einem Topf oder auf dem Grill zubereiten lassen, wie zum Beispiel die thailändische Suppe Tom Ka Gai, katalanische Tomatengrillbrote, schnelles Hähnchencurry oder ein Couscous-Salat. Wer es lieber bodenständig und deftig mag freut sich über den Fischeintopf Zeltplatz oder einen Bratwurstsalat. Und auch Kinder müssen beim Camping nicht auf die beliebten Klassiker Milchreis, Pasta in vielen Variationen und Chicken-Crossies verzichten. Auf den ersten Blick etwas fleischlastig, gibt es in dem Buch aber auch einige Gerichte für Vegetarier und sogar einen Zitronenkuchen aus der Pfanne für besondere Anlässe.

Unterteilt in die vier Kapitel 1-Topf-Gericht, Heißes vom Grill, Dies und das und Selbstgemachter Vorrat zum Mitnehmen gibt es in dem Buch schnelle und unkomplizierte Rezepte für jeden Geschmack mit vielen frischen Zutaten. Neben den großformatigen Fotos und den gut erklärten Rezepten gibt es außerdem viele Tipps für die Zubereitung, die auf die besonderen Anforderungen der Outdoor-Küche ausgerichtet sind. Simpel aber genial: Gerichte im Schlafsack warm halten! 
Wenn Ihr wie ich gerne und viel in tollen Food-Magazinen blättert ist das Dr. Oetker-Kochbuch von seiner Aufmachung schon sehr bodenständig und frei von jeglichem Schnick-Schnack, was ich aber nicht als störend empfinde. Oder stöckelt Ihr in High-Heels über den Zeltplatz? Genau!
Bei dem Bucheinband wurde extra darauf geachtet, dass er strapazierfähig ist und sich gut abwischen lässt. Für meinen Geschmack ist das Buch mit seinem Hard-Cover aber etwas zu unhandlich und sperrig. Ein Soft-Cover hätte mir besser gefallen.

Fazit: Wenn Ihr in Euren Sommerferien auch Richtung Campingplatz düst und Lust habt, neue Gerichte auszuprobieren (oder zu Hause einfach mal Geschirr sparen wollt) ist dieses Buch ein guter Begleiter.


Ein tolles Sommergericht, das übrigens auch Zuhause super schmeckt ist die Pasta Caprese. Die musste ich gleich ausprobieren. Und das Beste: Wenn Ihr die doppelte Portion zubereitet, könnt Ihr das Gericht am nächsten Tag als Nudelsalat essen.

Camping Küche, Dr. Oetker Verlag, 12 Euro. Das Buch könnt Ihr HIER bestellen. 

Über Blogg Dein Buch: Auf der Homepage Blogg Dein Buch könnt Ihr auch mit Eurem Blog registrieren lassen und Euch für Bücher, die zur Rezension angeboten werden, anmelden. Wie das genau funktioniert könnt Ihr hier nachlesen.
1 Kommentar on "Camping Küche: Rezepte für den Outdoor-Sommer"
  1. "Pasta Caprese" kenn ich, allerdings einfach als "Nudelsalat mit Mozzarella"... Wirklich lecker!
    Und: Ja, Viola, nun fügt sich Einiges zusammen... Auf unserem Rückweg fuhren wir an einem sehr nach regelmäßigem Partygebrauch aussehenden alten Militärflugplatz vorbei! Und ich sagte noch: Na, hier war Viola bestimmt schon... Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature