Montag, 15. April 2013

Meine Woche wird...



In dieser Woche steht der 7. Geburtstag unseres Sohnes an. Geplant ist so gut wie noch nichts und die Panik macht sich bei mir ganz langsam breit. Immerhin habe ich am Wochenende ein tolles Rezept für Mini-Amerikaner gefunden, das ich schon mal zur Probe gebacken habe. Die Jungs waren kaum noch zu bremsen und fanden sie super. Das Rezept habe ich beim Stöbern hier entdeckt. Eins vorneweg: Der Teig ist angeblich für rund 20 Mini-Amerikaner gedacht, bei mir ist aber fast die doppelte Menge rausgekommen, damit sie so richtig süß und handlich sind. Falls Ihr die Minis für einen gemütlichen Kaffeeklatsch nachbacken möchtet, reicht bestimmt auch die Hälfte der Zutaten. 



Das braucht Ihr:

500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
125 g Zucker
125 g weiche Butter
250 ml Milch
3 Eier
Eine Prise Salz

Für den Guss: 

250 g Puderzucker
5 EL Zitronensaft
Zuckerstreusel oder Smarties zum Verzieren


Und so geht's: Für den Teig rührt Ihr zunächst die Butter und den Zucker mit dem Mixer weiß-schaumig. Danach kommen die Eier dazu und eine Prise Salz. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.

Auf die mit Backpapier ausgelegten Backbleche setzt Ihr kleine Teighäufchen. Ich habe ziemlich lange herumprobiert, welches die richtige Größe ist. Damit sie schön klein bleiben, habe ich wirklich nur einen Mini-Klecks auf das Backblech gesetzt. Achtet darauf, dass dazwischen ausreichend Platz bleibt, weil der Teig auseinanderläuft.  Die Mini-Amerikaner backen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas: Stufe 3) für etwa 12 bis 15 Minuten im Ofen, bis sie goldbraun sind. Achtung: Sie werden relativ schnell dunkel und sind dann leider ziemlich hart. Die fertigen Mini-Amerikaner lasst Ihr auf einem Kuchengitter abkühlen. Wenn sie kalt sind, könnt Ihr sie mit Puderzucker und Zuckerstreuseln verzieren.

So, und jetzt noch ein kleiner (Hilfe)ruf an alle Mamas: Verratet Ihr mir ein paar tolle Spiele, die eine Bande von 8 Kindern über einen Zeitraum von 3 Stunden bei Laune halten? Schatzsuche bzw. Schnitzeljagd und Stopptanz sind von dem Geburtstagskind schon genehmigt. Außerdem ist ein kleiner Wettbewerb mit verschiedenen Disziplinen angedacht. Wenn Ihr schöne Ideen habt, immer her damit!!
Letztes Jahr war ich von dem 6. Kindergeburtstag ja total begeistert, weil alles super verlaufen ist. Damals hatte ich jede freie Minute verplant, was im Nachhinein auch wirklich wichtig und richtig war. Und wie ich gerade gesehen habe, gab es sogar eine Merkliste für den 7. Geburtstag. Yeah!!

Ich wünsch Euch eine sonnige Frühlingswoche!!
Kommentare on "Meine Woche wird..."
  1. Na, da wünsche ich dir mal starke Nerven! Ich fand es immer wichtig, zwischendurch etwas zu basteln damit die Kinder wieder etwas runter kommen können. Wir haben z.B. Blumentöpfe einmal bemalt und bepflanzt, das würde auch jahreszeitlich jetzt gut passen.
    ich wünsche dir viel Spaß und bin gespannt auf dein Resumee.
    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Die Amerikaner sehen lecker aus, wären hier auch der Hit, merke ich mir mal :)
    Mit Jungs kenne ich mich nicht wirklich aus, aber etwas Kreatives zwischendurch finde ich immer toll. Z.B Tassen bemalen mit spziellen Porzellanstiften. Und dann halt gleich brennen im Backofen, dann hat man gleich ein schönes Mitgebsel. Die günstigen Ikeatassen sind dafür gut geeignet. Man kann auch Namen oder Motive zum Ausmalen vormalen und vorbrennen. Wünsche Euch dann viel Spaß bei hoffentlich tollem Wetter :)
    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Genau das hatte ich auch vor, nur mit IKEA-Tellern. Liebe Grüße ;-)

      Löschen
  3. der Biss könnte jetzt aber von mir sein ;o) lecker sieht es aus !!!!!!

    Ob das auch mit Gluten freien Mehl funktioniert?
    Mal schauen ....

    Dir wünsche ich auf alle Fälle gaaaaanz viel Spaß mit dem kleinen Mann ♥
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns steht auch bald ein Kindergeburtstag an und ich bin auch schon lange am Grübeln bis ich auf deinen Post gestossen bin. Die sehen ja wirklich lecker aus. Danke für das tolle Rezept und viel Spass den baldigen Geburtstagskind
    glG Doreen

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature