Montag, 29. April 2013

Mein (verrutschter) 12tel Blick im April



12 Mal im Jahr, ein Mal pro Monat, fotografiere ich einen Blickwinkel und versuche dabei, möglichst die gleiche Perspektive abzubilden. Die Idee zu diesem tollen Foto-Projekt stammt von Tabea, die unsere verschiedenen Blickwinkel noch bis morgen einfängt. 

Ich muss zugeben, dass ich beim letzten 12tel Blick im März nicht mehr daran geglaubt habe, dass es überhaupt nochmal grün wird. So ungeduldig und sehnsüchtig wie in diesem Jahr habe ich noch nie auf den Frühling gewartet. Deshalb war ich vor einigen Tagen, als die Sonne so wunderschön schien so euphorisch, dass ich mir schnell meine Kamera geschnappt und ein Foto von unserem Kräuterbeet im Sonnenschein gemacht habe. Wie ich gerade feststellen musste, ist der Blick leider ziemlich verrutscht, aber dafür scheint auf einem meiner Fotos endlich mal die Sonne.

Hier und da lassen sich die Kräuter wie Oregano, Thymian, Salbei und Currykraut schon erahnen, an anderer Stelle haben einige Kräuter den harten Winter wohl nicht überlebt. Vielleicht gibt es im Mai ja schon Zuwachs in unserem kleinen Beet. 
 

Und auch mein zweites Motiv, die Sicht auf unseren Esstisch, wird so schön von der Sonne angestrahlt und zeigt den Dino von seiner Schokoladenseite.


Meine bisherigen 12tel-Blick-Fotos könnt Ihr Euch hier angucken: Januar, Februar und März

Die 12tel-Blick-Galerie mit allen anderen Teilnehmern könnt Ihr Euch HIER anschauen.
1 Kommentar on "Mein (verrutschter) 12tel Blick im April"
  1. ja verrutscht. das musste ich gleich mal prüfen ;) wieso eigentlich verrutscht? auf jeden fall siehts frisch aus und lässt vermuten, dass die kräuter bald loslegen. bei uns ist die petersilie schon üppig gewachsen und sie hat toll überlebt. mehr kräuter haben wir leider noch nicht ... aber wird werden.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature