Montag, 22. April 2013

Entspannt



Puh, war das eine Woche. Bis zu den zwei Geburtstagsfeiern für unseren Großen am Donnerstag und Freitag, einmal mit der Familie und einmal mit den Freunden, habe ich mit meinem Mann ordentlich durchgepowert. Glücklicherweise lief alles wie am Schnürchen und sogar die Teller, die wir eigentlich auf der Kinderparty gemeinsam bemalen wollten, haben wir in unserem Zeitplan nicht mehr untergekriegt.
Weil uns vergangene Woche kaum Zeit zum Luftholen blieb, haben wir uns umso mehr auf das Wochenende gefreut.


Der herrliche Sonnenschein hat sehr dazu beigetragen, dass unser Wochenende wirklich schön und entspannt war. Die Jungs haben nach all dem Trubel auch etwas länger geschlafen als sonst, der frisch gebackene 7-Jährige konnte endlich sein Spielzeug begutachten und ausprobieren und wir haben angefangen, unseren Garten etwas zu verschönern. Sonntag haben wir eine kleine Fahrradtour unternommen und leckere selbstgemachte Pizza gegessen. So kann es gerne bleiben.

Um Euch den Wochenstart etwas zu versüßen, zeige ich Euch das Rezept von unserem Geburtstags-Wunsch-Kuchen. In diesem Jahr wünschte sich der Große einen Zitronenkuchen. Das Grundrezept dazu habe ich aus dem Donna-Hay-Kochbuch Schnell, frisch, einfach.
Mit der bunten Verzierung habe ich etwas Herumexperimentiert, damit der Kuchen auch nach Kindergeburtstag aussah.
 






180 ml Pflanzenöl
2 Eier
1 EL fein abgeriebene Zitronenschale
2 EL Zitronensaft
 (ich habe den Saft einer ganzen Zitrone genommen)
280 g dicker Naturjoghurt
380 g feiner Zucker
300 g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Glasur:
120 g grobkörnigen Zucker oder Puderzucker
60 ml Zitronensaft

Von mir:
Lebensmittelfarbe für den zweifarbigen Teig
Bunte Zuckerperlen zum Verzieren




Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Öl, Eier, Zitronenschale und den Saft, Joghurt und Zucker verrühren. Mehl und Backpulver dazusieben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Diesen in eine gefettete Kranzform mit 24 cm Durchmesser füllen und etwa 35 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, aus der Form stürzen und auf einen Teller setzen.
Für die Glasur Zucker und Zitronensaft verrühren und über den Kuchen geben. Ich habe den Guss zusätzlich mit bunten Zuckerperlen verziert. Den Guss fest werden lassen und lauwarm servieren.

Anmerkung: Ich habe die Menge an Zucker auf 300 g reduziert, was für meinen Geschmack immernoch zu süß war. Außerdem habe ich den Saft einer ganzen Zitrone in den Teig gegeben, damit der Kuchen seinem Namen auch gerecht wird. Laut Rezept nimmt man nur 2 EL. Damit der Kuchen so schön gefärbt ist, habe ich etwas Teig mit roter sowie mit gelber Lebensmittelfarbe eingefärbt und abwechselnd mit dem normalen Teig in die Form geschichtet. So erzielt Ihr einen schönen Effekt.

Ich wünsch Euch eine schöne Woche!

Kommentare on "Entspannt"
  1. Bei Dir blühen schon die Hortensien? Wie schön! Und auch schön, dass alles gut geklappt hat. Unser Wochenende war auch schön, wenn auch völlig anders als geplant: kein Kinderfrei, da Oma krank; kein Freundinnenbesuch, da Auto kaputt... Aber man ist ja flexibel! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Davon würd ich jetzt gerne ein Stück nehmen! Sieht so lecker aus!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature