Freitag, 9. November 2012

DIY für kalte Novembertage: Susanne aus dem fernen Hong Kong zeigt Euch wie!

Ist es bei Euch auch gerade so ungemütlich draußen? Pünktlich zum Wochenende habe ich mir eine Gast-Bloggerin eingeladen, die Euch ein wirklich tolles Wohlfühl-DIY verrät, mit dem Ihr so richtig schön abschalten könnt. Susanne habe ich über Blogging Your Way kennengelernt und Ihren schönen Blog Asia Spa Boutique mochte ich auf Anhieb sehr. Susanne ist Österreicherin und lebt seit einigen Jahren mit ihrem Mann in Hong Kong und studiert neben ihrem Job als Freelancer Aromatherapie. Spannend, oder? Los geht's!


Hallo, mein Name ist Susanne und ich freue mich, dass ich heute auf Violas Blog zu Gast sein darf und euch mein liebstes DIY Entspannungsprojekt für kalte Novembertage vorstellen kann. Für mich persönlich ist der November ja der schlimmste Monat im ganzen Jahr: grauer Himmel, feuchtkaltes Wetter, verschnupfte Nase, Stress - von Glückshormonen keine Spur. Wer will sich da nicht einfach in den nächsten Flieger setzen und in den Süden fliegen? Oder in ein feines Wellness-Hotel einchecken und sich so richtig verwöhnen lassen?

Um nicht noch weiter in die Winter-Depression abzugleiten, habe ich für solche “Hundstage” ein kleines Enstpannungsritual kreiert; eine Wellness-Oase zu Hause, in die ich mich jeden Sonntag für zwei Stunden zurückziehen kann. Diese Zeit reserviere ich nur für mich, um meine Seele baumeln zu lassen, zu entspannen, Energie zu tanken und einfach mal abzuschalten. Ein langes, warmes Bad mit einem erfrischenden, selbstgemachten Grapefruit Sugar Scrub hilft dabei, wieder so richtig in Schwung zu kommen.

Vorbereitung: Für das Wohlfühlprogramm sollte man am besten alles so arrangieren, dass man am Wochenende gute 2 Stunden für sich ganz alleine hat – ohne Kinder und jegliche Störfaktoren wie Telefon oder Internet. Dann noch einen kuscheligen Bademantel, eine Augenmaske oder ein kleines Handtuch, eine gute Tasse Tee und beruhigende Musik vorbereiten.

Rezept für ein DIY Sugar Scrub mit Grapefruit und Bergamottenöl – entspannend & erfrischend
Zutaten für 1 halbes Einmachglas Sugar Scrub (nicht länger als einen Tag aufbewahren):

4 Esslöffel brauner Zucker 1 gewaschene Grapefruit 3 Esslöffel Olivenöl Optional: 8 Tropfen Bergamotte - ätherisches Öl (bei Schwangerschaft oder Krankheit vor Verwendung bitte mit Arzt abklären)


Dieser Sugar Scrub ist herrlich für Körper und Seele. Grapefruitsaft und Grapefruitschalen eignen sich mit ihrer Zitronensäure sehr gut für Körperpeelings. Ihr erfrischender Duft hebt nicht nur die Stimmung, sondern macht auch den Kopf wieder frei. Das Bergamottenöl beruhigt das Nervensystem, hilft gegen Lethargie und kann sogar vor Bakterien oder Viren schützen.

Zubereitung:


1. Die gründlich gewaschene Grapefruit schälen und die Schalen in kleine Stückchen schneiden. 
2. Den Zucker gemeinsam mit den Grapefruit Stückchen in das Einmachglas geben und verrühren.
3. Das Olivenöl vorsichtig beigeben und unterrühren. 
4. Den Saft von 1-2 Scheiben Grapefruit auspressen und unterrühren. 
5. Zum Schluss 8 Tropfen Bergamottenöl beigeben und unterrühren.

Der Sugar Scrub sollte nicht zu flüssig sein, damit er nicht den Peeling-Effekt verliert. Bei Bedarf Zucker hinzufügen.


Das Olivenöl macht die Haut sanft und geschmeidig, eine Körperlotion nach dem Scrub ist also nicht nötig. Sofort nach dem Bad in den kuscheligen Bademantel einwickeln, ab auf die Couch, Füße hoch und genießen!
1 Kommentar on "DIY für kalte Novembertage: Susanne aus dem fernen Hong Kong zeigt Euch wie!"

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature