Mittwoch, 3. Oktober 2012

Familienessen: Zu Gast bei maditapim

An diesem gemütlich-faulen Feiertag geht das Familienessen in die nächste Runde. Ich habe maditapim erst vor einigen Wochen entdeckt und bin immer wieder begeistert, wie gemütlich und heimelig es bei Susan und Tanja zugeht - virtuell versteht sich. Susan serviert Euch heute ein schnelles, einfaches und dazu noch gesundes Essen (für mich die perfekte Kombination für ein Gericht) und hat ihre 3-jährige Tochter Mila und ihren Mann gleich mitgebracht. Na, seid Ihr neugierig? Dann kommt mit!




Welches ist Euer absolutes Lieblingsessen, das bei der ganzen Familie, vor allem bei Mila Begeisterungsstürme auslöst?

Unser Lieblingsessen wechselt natürlich hin und wieder. Etwas, was wir aber wirklich immer gern essen und schnell fertig ist, ist Ofengemüse. Je nach Saison und Angebot finden dann Kartoffeln, Möhren, Fenchel, Pilze, Pastinaken etc. mit viel Olivenöl, Zwiebeln und Knoblauch in der Auflaufform ihren Weg in den Ofen. Dazu wird dann einfach Ciabatta gereicht und in das warme Öl getunkt. 

Wie experimentierfreudig ist Mila? Probiert sie alles aus oder gibt es Protest?

Mila probiert in der Tat wirklich fast alles aus. Sie isst zum Beispiel gern Oliven und Meeresfrüchte, worüber wir uns dann immer ein bisschen wundern. Für meinen Geschmack isst sie bloß ein bisschen zu wenig gern Obst. Ich denke, sie mag da die „Säure“ und „Kälte“ am Obst nicht, oder ist schlichtweg zu faul, um in einen Apfel zu beißen. Da muss ich dann tricksen.

  
Welche Nahrungsmittel gehen bei Euch Zuhause gar nicht?

Selten gibt es bei uns Fertiggerichte wie Tütensuppe oder ähnliches. Das geht wirklich fast gar nicht. Gezuckerte Getränke wie Saft oder Limo kommen im Alltag auch nicht bei uns auf den Tisch. Alle trinken ausschließlich Wasser oder Tee. Bei Feierlichkeiten oder zu Besuch gibt es da natürlich Ausnahmen.

Wie wichtig sind Euch feste Rituale am Tisch, wie zum Beispiel gemeinsames Tischdecken, ein Tischspruch (wie im Kindergarten) oder ein Gebet?

Ich mag es wenn der Tisch schön gedeckt ist. Zum Abendessen, unserer gemeinsamen Hauptmahlzeit des Tages, zünde ich gern Kerzen an und gebe das Essen in schöne Schälchen und Schüsseln, woraus sich dann jeder bedienen kann. Einen Tischspruch haben wir nicht, freuen uns aber, wenn wir Besuch haben oder zu Besuch sind, und er dort festen Bestand hat.
 
  
Was hast Du als Kind gerne gegessen?

Als Kind mochte ich am liebsten alles was süß ist. Eierkuchen, Milchreis und Griesbrei sind noch heute meine Welt.

Als ich früher krank war, hat mir meine Mutter immer Grießpudding gemacht und mir ging es ein kleines bisschen besser. Gibt es bei Euch auch so ein "Tröster-Essen"?

Wenn Mila, oder einer von uns krank ist, gibt es manchmal die klassische Hühnerbrühe. Meist ist aber der Hunger nicht so groß und es gibt einfach Zwieback und warmen Vanillepudding. Als ich klein war, gab es bei „Krankheitsfällen“ immer gezuckerte Heidelbeeren aus dem Glas, da diese laut meiner Eltern, das Fieber senken. Ich durfte sogar im Bett! Essen und mir ging es dann wirklich gleich besser.

Wie wichtig ist für Dich und Deine Familie gesunde, ausgewogene Ernährung und wie setzt Du sie um?

Mir ist es schon wichtig, dass sich unsere Familie gesund und abwechslungsreich ernährt. Ich gehe gern auf Wochenmärkte, wo regionale und saisonale Produkte angeboten werden. Auch unseren einzigen Bioladen der (Klein)stadt mag ich sehr. Einfach, weil ich mich in dem Laden wohlfühle, und die Produkte und die Übersichtlichkeit dort so schätze. Ein klassischer Supermarktbesuch mit einer Auswahl an 1000 Marmeladen überfordert mich einfach und dauert viel zu lang. Bei der Umsetzung fällt mir die Wochenplanung oft schwer. Frisch und gesund zu kochen dauert wirklich länger. Man muss schon ein bisschen planen, wann man zum Beispiel den Wirsingeintopf kochen will, damit der Kohl nicht verdirbt. Oft ist der Hunger bei allen groß, es muss schnell gehen und es würde einfach zu lange dauern da noch groß aufzufahren. Schlimmer finde ich aber Stadt-oder Omabesuche vor dem Abendessen. Die Verführung von Süßigkeiten ist da einfach zu groß und ich zu nachgiebig...am Ende hat dann keiner mehr Hunger auf Abendbrot, was mich dann natürlich ärgert und mir ein schlechtes Gewissen macht.

Welches ist für Euch als Familie die wichtigste Mahlzeit am Tag und warum?

Wie bei vielen Familien ist es das Abendessen. Die einzige Mahlzeit, wo wir drei alle zusammen essen können. Essen dann noch Freunde und Verwandte mit, ist es doppelt so schön!

Liebstes Familienessen von maditapim (Susan): Ofengemüse-ganz schnell und einfach


Gemüse nach Belieben wie: Kartoffeln, Pastinaken, Möhren, Pilze, Kürbis, Fenchel etc. waschen, putzen und schneiden. Eine Auflaufform mit viel Olivenöl beschichten und das Gemüse hinzugeben.
Kleingehackte Zwiebeln und Knoblauch (Menge nach den eigenen Vorlieben) mit dem Gemüse und dem Olivenöl mit den Händen sorgfältig vermengen. Salzen und pfeffern und ab mit der Auflaufform bei 160 Grad für ca. eine halbe Stunde in den Ofen. Dazu Ciabatta reichen! Gut dazu passt auch warmer Ziegenkäse!


Vielen Dank, liebe Susan, für Deine Antworten.
Kommentare on "Familienessen: Zu Gast bei maditapim"
  1. Ach lecker. Ofengemüse gibts bei uns auch öfter. Wieder ein schönes Interview und obendrein noch einen neuen Blog kennen gelernt :-)
    Liebe Grüsse
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. ich finde deine reihe wirklich toll, liebe viola, auch dieses war sehr interessant. und das rezept steck ich mir gern ein! LG, frau nord

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Ich finde diese Reihe einfach wunderbar und sehr schön zu lesen!
    Das Ofengemüse ist bei uns auch grad highlight! Man kann nehmen, was grad da ist- bei uns am wichtigsten: Kartoffeln und Paprika- es ist gesund und echt einfach.
    Ich nehm immer Kräutersalze zum würzen und dazu gibts Quark.
    Also vielen Dank für die schönen Interviews, freu mich schon aufs nächste!
    Liebe Grüße, Mareike

    AntwortenLöschen
  4. ein sehr schönes Interview. Danke für den Tipp mit dem Ofengemüse, gesund kochen kann also auch schnell gehen.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature