Mittwoch, 10. Oktober 2012

3 Wünsche für 2013

Nicht mehr lange und es tauchen auf vielen Blogs wieder jede Menge To-Do- und Wunschlisten für das nächste Jahr auf: Listen mit Dingen, die man noch 2012 erledigen möchte, Listen mit Weihnachtswünschen, Listen mit guten Vorsätzen fürs neue Jahr... Puh! Und weil ich mir in diesem Jahr (mal wieder) vorgenommen habe, nicht alles auf den letzten Drücker zu machen, zeige ich Euch heute mal meine ganz bescheidene Mini-Liste mit drei Dingen, die ich 2013 ändern möchte.


2013 möchte ich unbedingt mehr lesen. Auf dem Foto seht Ihr den mehr als kläglichen Stapel mit Büchern, die ich in diesem Jahr gelesen habe und davon noch nicht mal alle bis zum Ende. Deshalb wird 2013 mein ganz persönliches Jahr des Buches. Für Tipps bin ich übrigens immer zu haben. Einzige Voraussetzung: Die Bücher müssen so fesselnd sein, dass ich sie nicht mehr aus der Hand legen will.



2013 möchte ich endlich wieder in den Urlaub fahren. Das kann ein schöner Strandurlaub am Mittelmeer sein, ein Urlaubsort in Deutschland, ein Ferienhaus an der See oder wie auf dem Foto ein Kurzurlaub in Boltenhagen mit einem Ausflug nach Wismar. Wohin ist mir eigentlich egal, Hauptsache raus. Dieses Jahr war einfach keine Zeit und wir stecken eigentlich immer im selben Dilemma fest: Mein Mann, der beruflich viel unterwegs ist, ist froh, wenn er von seinen Jobs endlich nach Hause kommt und die Zeit hier mit uns genießen kann. Ich bin ständig zu Hause und froh, wenn ich mal raus komme.


2013 möchte ich mich, im Übrigen wie jedes Jahr, mehr bewegen - von Sport will ich hier gar nicht erst anfangen zu reden. Ich brauche unbedingt einen Ausgleich. Wenn ich länger vor dem Computer sitzte, kann ich kaum aufstehen, so eingerostet bin ich. Vielleicht doch mal wieder Yoga oder Pilates für den sanften Einstieg.

Und wie sieht's bei Euch aus? Habt Ihr schon Ideen fürs nächste Jahr oder soll alles so bleiben wie es ist? Erzählt doch mal!
Kommentare on "3 Wünsche für 2013"
  1. ähnliche vorsetze habe ich auch. wenigstens mit dem bewegen und urlaub hat letztes jahr geklappt. das lesen müsste ich in diesem jahr weiter stärker verfolgen. komme kaum noch dazu.
    vielleicht können wir uns gegenseitig motivieren. liebe grüße, éva

    AntwortenLöschen
  2. Also, Bücher... Ich mochte sehr gerne
    - die "Soulless"-Serie von Gail Carriger über Vampire, Werwölfe, Steampunk, Mode, Süßigkeiten und Queen Victoria, alles verpackt mit einem herrlich schrägen Humor
    - "The Fault in Our Stars" von John Green
    - Ron McLarty: "The Memory of Running"
    - Michael David Lukas: "The Oracle of Stamboul"
    - Sara Gruen: "Water for Elephants"
    - Markus Zusak: "Die Bücherdiebin"
    - Kathryn Stockett: "The Help"

    Das sind jetzt größtenteils englischsprachige Bücher, aber der deutschsprachige Titel lässt sich sicherlich leicht recherchieren.

    Bei mir hat das dieses Jahr alles irgendwie geklappt. Ich hoffe immer noch, meine diesjährige 50-Bücher-Challenge zu knacken, Urlaub hatte ich für drei Wochen (wenn auch leider ohne den Liebsten) und Sport habe ich immerhin ab und an gemacht. Ich glaube, ich war bisher 22mal im Fitnesscenter, was nicht wirklich gut ist, aber ungefähr 5mal besser als 2011, und damit ein Achtungserfolg. Ich glaube, ich will mich in nächster Zeit (und unbedingt 2013!) mehr ans Nähen wagen, Referendariat hin oder her.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, Ellen! Danke für die Tipps. John Green steht auch schon auf meiner Liste. ;-)

      Löschen
  3. Ich nehme mir auch immer vor, mehr zu lesen...

    http://kribamil.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. geht mir alles genau so: mehr lesen, mehr urlaub, mehr bewegung! beim lesen schlafe ich immer ein, unser jahresurlaub war gerade eine woche kopenhagen (die familie besuchen) und meinen yoga-kurs habe ich seit 4 monaten nicht mehr besucht. das muss besser werden. schöne grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir sieht es ähnlich aus. Mehr Sport wäre toll und mehr Lesen sowieso. Und dann noch das Arbeiten an der Dissertation. Aber zu dem inneren Schweinehund (bei Sport und Diss) kommen halt noch Kind und Job dazu....
    Liebe Grüsse
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  6. ach, ich glaube, ich mach's mir einfach und nehme einfach deine liste :-) die finde ich gut. obwohl... bücherlesen flutscht schon ganz gut. bei den massen, die ich lese, kann ich sagen, dass es ein buch gibt, was das allerbeste in letzter (langer) zeit war:
    ich und die anderen. von matt ruff. fantastisches buch! superspannend, lustig, skuril, rührend.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Du bist aber früh, aber kann ja nicht schaden, so kannst du schon die Ausflüge und Urlaube planen und buchen, noch mehr Bücher zu Weihnachten dir wünschen und das Manko mit der Bewegung lässt sich doch auch in kalte Herbst- und Wintertage einbinden. *lach*

    AntwortenLöschen
  8. Oh, ich wünschte, ich hätte mehr Zeit für alle 3! Ich hab erst kürzlich von Nele Neuhaus "Schneewittchen muss sterben" gelesen und konnte es gar nicht weglegen, so spannend war es.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature