Mittwoch, 1. August 2012

Familienessen: Zu Gast bei 23qm Stil

Heute schaue ich wieder in die Küchen und Esszimmer anderer Bloggerinnen. Ich freue mich ganz besonders, dass Ricarda von 23qm Stil mitmacht und meine Fragen zum Familienessen beantwortet. Als ich vor einem Jahr die wunderbare Blog-Welt entdeckte, gehörte Ricardas Blog zu einem meiner ersten und ich bin ihr bis heute treu geblieben. Ricarda hat drei Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren und lebt mit ihrer Familie am Stadtrand von Köln. Viel Spaß!



1. Welches ist Euer absolutes Familienessen, das bei der ganzen Familie, vor allem bei den Kindern Begeisterungsstürme auslöst?

Wie alle Kinder essen auch meine gerne Pizza und Burger, aber eines unserer Lieblingsessen ist im Moment Penne mit Hähnchen in Estragonsauce und Salat.


2. Wie experimentierfreudig sind Deine Kinder: Probieren sie alles aus oder gibt es Protest?

Das ist unterschiedlich. Mein mittlerer Sohn ist sehr experimentierfreudig und probiert vieles, die anderen beiden sind eher zurückhaltend und essen lieber was sie kennen.

3. Welche Nahrungsmittel gehen bei Euch Zuhause gar nicht?

Gemüse ist immer ein bisschen schwierig, es sei denn als Rohkost oder püriert. Schnecken und Muscheln würden wohl nie auf den Tisch kommen.

4. Wie wichtig sind Euch feste Rituale am Tisch, wie zum Beispiel gemeinsames Tischdecken, ein Tischspruch (wie im Kindergarten) oder ein Gebet?

Das ist bei uns gar nicht wichtig. Aber eine gemeinsame Mahlzeit am Tag, bei der wir alle zusammen sind, das ist uns schon sehr wichtig, ebenso wie ein langes, gemütliches und gemeinsames Frühstück am Wochenende.

5. Was hast Du als Kind gerne gegessen?

Kohlrabi mit Hackbällchen und Kartoffeln - das ist noch heute eines meiner Lieblingsessen und auch meine Kinder essen es gern. Allerdings koche ich es nie selbst, denn es schmeckt mir nur in meinem Elternhaus.

6. Als ich früher krank war, hat mir meine Mutter immer Grießpudding gemacht und mir ging es ein kleines bisschen besser. Gibt es bei Euch auch so ein "Tröster-Essen"?

Eigentlich nicht. Krank sein ist bei uns mit Tee und Salzstangen verbunden und mit Hühnersuppe, aber ich glaube nicht, dass es den Kindern wirklich besser geht, wenn ich ihnen das vorsetze. :).

7. Wie wichtig ist für Dich und Deine Familie gesunde, ausgewogene Ernährung und wie setzt Du sie um?

Wichtig, sehr wichtig, obwohl das oft nicht so einfach umzusetzen ist. Das geht mit dem Frühstück schon los, die Kinder würden natürlich liebend gerne jeden Tag Chocos oder Smacks essen, aber das ist die Ausnahme. Morgens gibt es Brot oder Obstmüsli, die Kinder bekommen reichlich an Obst und Brot mit in die Schule und ich koche jeden Tag. Dabei versuche ich auf ausgewogene Ernährung zu achten und auch mal auf Fleisch zu verzichten und abwechselnd Nudeln und Kartoffeln auf den Tisch zu bringen.

8. Welches ist für Euch als Familie die wichtigste Mahlzeit am Tag und warum?

Das Frühstück. Das ist in der Woche oft die einzige Mahlzeit bei der wir alle zusammen sind und am Wochenende besonders wichtig. Das zelebrieren wir dann oft und machen auch mal Pancakes, Speck und Eier oder Omelett mit Mozarella und Tomaten. Manchmal gehen wir samstags in unser Lieblingscafé und lassen es uns bei Bagels mit Frischkäse und Lachs, frisch gepresstem Orangensaft und dem besten Möhrenkuchen der Stadt gut gehen.

Lieblings-Rezept für Hähnchen mit Penne in Estragonsauce


600 g Hähnchenbrustfilet
500g Penne
1 Becher Sahne
2 EL Creme légère
Estragon
Salz, Pfeffer

Frische Blattsalate
Tomaten
Pinienkerne

Das Hähnchenbrustfilet etwas klein schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und anbraten. Die Sahne dazu gießen und aufkochen, Creme légère einrühren. Den Estragon klein zupfen und in die Sahne geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Penne bissfest kochen und dazu servieren.

Aus den Blattsalaten und Tomaten einen Salat anrichten und mit einer Vinaigrette aus Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Peffer, Honig und Senf beträufeln. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und zum Salat reichen.

Liebe Ricarda, vielen Dank für das schöne Interview mit Dir.

Wie ich auf die Idee zu dieser kleinen Interviewreihe gekommen bin, könnt Ihr nochmal HIER nachlesen.
Kommentare on "Familienessen: Zu Gast bei 23qm Stil"
  1. Und wieder ein neues Rezept! Danke für das Interview, bin ein Fan Deiner "Familienessen"! Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Reihe! Danke für Interview und Rezept! LG I.

    AntwortenLöschen
  3. eine wirklich tolle reihe! ich freu mich schon!
    das rezept muss ich unbedingt ausprobieren . ich bin ein estragon fan.
    liebe grüé éva

    AntwortenLöschen
  4. hähnchen mit estragon ist soo lecker. das haben wir auch öfter - wobei ich mit wir meinen mann und mich meine :-) wenn meine kinder das auch essen würden, das wäre super!!! vielleicht sollt ich jeden tag ein blättchen estragon mehr ins essen schmuggeln. dann gewöhnen sie sich an den geschmack :-)
    schöne fragen und schöne antworten, immer wieder!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature