Montag, 2. Juli 2012

Post aus meiner Küche: Himmlische Himbeeren

Habt Ihr auch bei "Post aus meiner Küche" der drei Küchenfeen Clara, Jeanny und Rike mitgemacht? Letzte Woche wurden über 500 (!) Päckchen mit kleinen "verry berry"-Leckereien durch Deutschland und in einigen Fällen sogar Europa geschickt. Für mich war es das erste Mal und es ist jetzt höchste Zeit, Euch das Ergebnis der beerigen Küchenschlacht zu zeigen. Dank meiner tollen Tauschpartnerin Marthe aus Kiel erreichte mich letzte Woche ein kleines Paket mit Süßem und Hochprozentigen ganz nach meinem Geschmack. Danke, Marthe, es war mir wirklich eine Freude. Und so sah meine Küchenpost von Marthe aus:


Ein himmlischer und hochprozentiger Himbeer-Limes und eine nicht minder himmlische Himbeer-Quark-Wolke im Glas. So lecker...

Und weil ich jetzt ganz sicher bin, dass auch mein Paket in Kiel angekommen ist, zeige ich Euch meinen Inhalt und liefer Marthe die Rezepte nach, die ich im Vorbereitungstrubel und Küchenwahn völlig vergessen habe. Es gab Erdbeer-Vanille-Marmelade, die für meinen ersten Marmeladen-Koch-Versuch überhaupt ziemlich lecker geworden ist, wie ich finde. Dann Cranberry-Cookies mit weißer Schokolade und einen herzigen Erdbeer-Lolli aus selbstgemachtem Erdbeer-Sirup.


Und so geht's

Für die Erdbeer-Vanille-Marmelade habe ich ein Kilo geputzte und geviertelte Erdbeeren püriert, mit Gelierzucker 2:1 (von Nordzucker) vermischt und das Mark einer Vanilleschote dazugegeben. Die Masse habe ich etwa 10 Minuten köcheln lassen, dann in heiß ausgespühlte Marmeladengläser gefüllt und die Gläser nochmal für 10 Minuten auf den Kopf gestellt. Die Erdbeer-Masse war zunächst ziemlich flüssig, ist dann im Glas aber doch noch fest geworden - Puh!

Cranberry-Cookies mit weißer Schokolade

Für den Teig

250 g Mehl
125 g Butter
100 g brauner Zucker
1 Ei
Ein halber Teelöffel Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Eine Prise Salz

Grob gehackte weiße Schokolade
Getrocknete Cranberrys

Die Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig kneten und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach den Teig nochmal durchkneten, portionsweise die gehackte Schokolade und die Cranberrys unterheben und aus dem Teig runde, flache Kekse formen.

Die Kekse kommen bei 180 Grad Umluft für etwa 10 bis 15 Minuten in den Ofen. Das variiert nach der Größe der Kekse und dem gewünschten Bräunungsgrad.



Erdbeer-Lollis


Für die Lollis habe ich 125 Gramm Zucker mit etwa 5 Esslöffeln verdünntem Erdbeer-Sirup unter ständigem Rühren aufgekocht, bis die Masse langsam zäh wurde. Dann habe ich das Erdbeer-Zucker-Gemisch in diese vorbereiteten Formen gefüllt. Achtung! Jetzt muss es richtig schnell gehen, weil die Masse sofort fest und suuuper klebrig wird.


Für das Herz habe ich die Masse in einen Keks-Ausstecher gefüllt und vorsichtig einen Holzspieß daruntergeschoben. Die runden Lollis, (von denen mein Sohn übrigens ganz begeistert ist und ich weniger, weil ich weiß, wieviel Zucker da drin ist), habe ich in vorbereitete Puderzucker-Mulden gefüllt. Das klappt so super und die genaue Anleitung findet Ihr hier. Das Rezept für den Erdbeer-Sirup gibt's in den nächsten Tagen.



Kommentare on "Post aus meiner Küche: Himmlische Himbeeren"
  1. Lecker siehts aus. Sowohl dein Geschenk, als auch deine Köstlichkeiten. Die Cookies sehen verdammt lecker aus.
    Eine schöne Woche wünscht
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. also ich finde - wie dein sohnemann auch - den lolly ebenfalls am verlockendsten ;-)
    muss ich auch mal testen, zumal ich eine ganz tolle lolly-form habe!
    LG, frau nord
    PS: schau morgen unbedingt bei uns vorbei!

    AntwortenLöschen
  3. ..was für schöne sachen, sowohl die von marthe als auch deine.. überall sieht man nur noch marmeladenrezepte, ich glaub ich muss auch mal ran.. :)
    so, und nu wirklich butter bei die fische.. zwischen volgersweg und friesenstr. :) bist du noch manchmal in der gegend? liebste grüße!!

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde beide Grüße ganz wundervoll!

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt beides ganz wundervoll - das was Du bekommen hast und das was Du geschickt hast. Ich würd alles nehmen. :-)
    Und das mit den Lollis klingt auch gut. O.K. sie bestehen nunmal aus Zucker, aber dass man sie selbermachen kann nur aus Zucker und Erdbeeren (oder anderem Obst?), das wußte ich nicht. Das schreit nach Experimenten. ;-)

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature