Donnerstag, 26. April 2012

Pink gepimpt

Neon gehört für mich in die 80er: Schweißbänder, Haargummis, Schnürsenkel und anderes Gedöns. Als die Neon-Welle wieder aufkam, fand ich das nicht besonders spektakulär. Ich bin schließlich in den 80er Jahren aufgewachsen. Aber als mir im Büro meines Liebsten vor ein paar Tagen eine Gaffer-Rolle in neon-pink entgegensprang, wurde ich doch ein kleines bisschen schwach. Die Kombination aus textiler Oberfläche und extremer Klebkraft war einfach zu verlockend. Kurzerhand habe ich eine schlichte Glasflasche pink gepimpt.




Und gelernt habe ich auch noch etwas: Gaffer-Tape zu lochen, ist keine besonders gute Idee. Das Zeug klebt nämlich wie verrückt...
Kommentare on "Pink gepimpt"
  1. Oh, ist dein Locher noch zu gebrauchen?
    Aber schön sieht es aus. Wobei pink mich bestimmt nicht gereizt hätte.

    AntwortenLöschen
  2. Ist es nicht ulkig, dass man ganz oft plötzlich Dinge gut findet, die man vor gar nicht allzulanger Zeit scheusslich fand?!?

    Neon rules!
    Gute Besserung an Deinen Locher!


    Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende,
    Renaade

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut. Ich freue mich über Eure Nachricht!

Custom Post Signature

Custom Post  Signature